Rss

Neuestes Vorhaben “Rauchen aufhören”

Ja genau, richtig gelesen. “Rauchen aufhören”
Nach 29 Jahren Qualmen, habe ich mich entschlossen mit dem Rauchen aufzuhören.

Nicht ganz unschuldig sind da 2 Leute:
1. Ramona, meine Frau, die ich mit ihrem Asthma nicht weiterhin “belästigen” möchte und weil sie es sich so sehr wünscht …
2. Helmut mein alter Helicopter-Freund, der mir die “elektrische Zigarette” näher gebracht hat.

Es geht um dieses Teil hier:

Eine eGo-C von der Firma Joyetech. Angeblich die Beste E-Zigarette.

Aber von Anfang an erzählt…
Es nahte Weihnachten und mein alter Freund Helmut kontaktierte mich, weil er einen kleinen Mini-Helicopter sein eigenen nennt, mit dem er im Zimmer rumfliegen kann.

Es war reiner Zufall, dass ich mir auch so einen kleinen gekauft hatte und so kam man mal wieder nach langem ins Gespräch.

Auch ein Video wurde geschickt und wieder mal über die alte Heli-Zeit gefachsimpelt.

 

Er erzählte mir natürlich auch sofort, dass er und seine Freundin zum “Dampfen” gekommen sind und er nach 3 Wochen komplett von den alten Glimmstengeln weg gekommen ist. Anfangs dachte ich, es wäre eine momentane Modeerscheinung, hab es aber im Hinterkopf behalten und mich ein wenig bei den diversen Webseiten eingelesen.

Dann stand ich vor dem Problem, dass ich nicht wusste, was ich nehmen sollte. Die Qual der Wahl und die Vielfalt an “Schund” und “Krempel” der im Internet einem um die Ohren gehauen wird, war einfach zu viel.

Also hab ich ihn nochmal angerufen und gefragt was ich nehmen soll.

Er fragte noch ob ich es Ernst meine und hat mir dann die eGo-C empfohlen. Komplett Neu seit November am Markt und ich muss sagen. Ich habe es nicht bereut.

Hier der Link zum Shop, falls jemand auch Interesse hat:
http://www.steamo.de/eGo-C-austauschverdampfer-changeable-system-steamo-Joyetech/Joye-eGo-C-Duoset.html

Jeder der als erstes die 87,50 als Preis sieht, schreckt zusammen… Aber wenn ich dran denke, dass ich ca. 200,– im Monat verbrannt habe, wird das ganze nicht mehr ganz so schlimm.

Was man zu diesem Starterset noch dazu braucht, sind die Liquids. Also der flüssige Treibstoff ohne den die Zigaretten nicht rauchen können.

Jetzt fragt man sich natürlich, was das nun soll. Also dass man von normalen Zigaretten wieder auf etwas “Rauchendes” umsteigt, aber in dem Fall ist das was Besonderes.

1. Der “Rauch” oder besser gesagt, der “Dampf” riecht nicht.
(Meine Frau ist Asthmatikerin und würde es sofort merken)
2. Da wird nichts verbrannt, wodurch keine schädlichen Stoffe entstehen.
3. man kann sich die Stärke der Zigarette selbst mischen.
Wodurch man langsam aber sicher sich vom Nikotin trennen kann,
bis man nur noch aus Genuss eine “Dampft”

Meine Anfangsbestellung hat 125,– ausgemacht, wodurch ich aber genug “Stoff” für eine längere Zeit habe.

Das besten an der Geschichte ist aber ganz was anderes…

Ich habe mit den “normalen” Zigaretten nach 5 Tagen komplett aufgehört. 6 Zigaretten habe ich angezündet und relativ schnell wieder ausgedämpft, seitdem ich die eGo mein eigen nenne.

Und so nebenbei… Mein Sohn und ein anderer Bekannter haben sich inzwischen auch mit E-Zigaretten ausgestattet und ich hoffe, dass alle dadurch zu rauchen aufhören.

Noch ein Wort zum Entzug… Ja. ich spüre es. Es fehlt was und der Körper wehrt sich gegen “etwas”, weil ihm “etwas” fehlt. Liegt aber auch daran, dass ich die Menge an Nikotin extra niedrig halte und tagsüber nicht so sehr zum dampfen komme, weil ich in der Firma meine Kollegen nicht erschrecken will…

Ich versuche es “durch zu ziehen” um irgendwann mal komplett auf Rauch und Dampf zu verzichten.

Wer Fragen hat… Ich helfe auch gerne weiter

Comments are closed.